unsere Sponsoren  

   

Sport

Über ein absolutes Traumlos freuen sich die Wasserballer des HSC Hellas-1899. Der Zweitligist empfängt im Wettbewerb um den Deutschen Wasserballpokal am Donnerstag den Deutschen Meister WaSpo 98 Hannover im Hildesheimer Freibad an der Johanniswiese. Anpfiff ist um 20 Uhr. Für Zuschauer gilt die 3-G-Regel.

Mit einer überraschenden Bronze-Medaille sind die U14-Wasserballer des HSC Hellas-1899 zurückgekehrt vom Turnier um den Nordpokal in Cuxhaven. Zwei klare Siege und zwei Niederlagen brachten sie mit von der Küste und die Qualifikation für die Vorrunde zum Deutschen U14-Wasserballpokal.

Zum Neustart im Wasserball hat der Hellas-1899 gleich einen echten Kracher zu bieten: Der Zweiligist richtet am heutigen Sonnabend im Freibad an der Johanniswiese die Vorrunde zum Deutschen Pokal 2021 aus. Zu Gast sind die Spielgemeinschaft Rhenania/Poseidon Köln und die SG Stadtwerke München. Nur der Sieger aus diesem Turnier qualifiziert sich für die nächste Runde.

Besser hätte der Neustart nach eineinhalb Jahren Wettkampfpause nicht ausfallen können. Die Zweitliga-Wasserballer des Hellas-1899 haben die Hauptrunde um den Deutschen Pokal erreicht. Sie nutzten ihr Heimrecht und bezwangen beim Qualifikationsturnier im Freibad an der Johanniswiese die SG Stadtwerke München mit 11:5 (2:3, 3.1, 2:0, 4:1) und die SG Rhenania/Poseidon Köln mit 10:9 (2:3, 3:1, 2:5, 3:0).

Die Wasserball-Familie Weiterer hat es wieder geschafft. Zum vierten Mal in Folge krönten die junge und reifen Aktiven des Hellas-1899 Hildesheim ihren Büsum-Urlaub mit dem Gewinn des Watt'n-Wasserball-Cups

   
Copyright © 2021 Hellas-1899. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© ALLROUNDER