unsere Sponsoren  

   
   

Sport

Für die Zweitligawasserballer des HSC Hellas-1899 war erneut die erste Runde im Deutschen Wasserballpokal auch die Letzte. Zwar zeigten die Hildesheimer gegen Union Magdeburg ein gutes Spiel, unterlagen im Wasserparadies aber mit 12:14 (4:4, 2:3, 2:3, 4:4).

Sein Gefühl hat nicht getrogen: Linus Schütze hat den Sprung in die U15-Nationlamannschaft der Wasserballer geschafft. Nach einem stressigen Konditionslehrgang in Potsdam und einem taktisch geprägten Aufbauprogramm in Hannover darf sich der Hildesheimer nun auf seine ersten internationalen Einsätze freuen.

Es hat nicht gereicht für die Zweitliga-Wasserballer des HSC Hellas-1899. Sie verloren nach der knappen Niederlage im ersten Match auch das zweite Play-off-Finale um die Nordmeisterschaft gegen die Sportliche Vereinigung Laatzen. 8:12 (2:2, 2:4, 1:3, 3:3) hieß es am Ende aus Hildesheimer Sicht.

Unsere 1. Herren konnte gestern in einem spannenden Finale gegen die SpVg Laatzen den Norddeutschen Pokal gewinnen (Endstand 5 zu 3). Im vorigen Turnierverlauf konnte die HSG Warnemünde (21 zu 1) sowie der Hamburger TB 62 (18 zu 5) bezwungen werden. Den dritten Platz konnte sich der HTB 62 im Spiel gegen Warnemünde (16 zu 8) sichern.

Abgerundet wurde das Wochenende durch unser sehr gelungenes Vereinsfest.

Wir danken an dieser Stelle nochmal den Organisatoren, den ehrenamtlichen Helfern und den Offiziellen.

Die Zweitliga-Wasserballer des HSC Helas-1899 sinnen auf Revanche. Nach der unglücklichen 11:12-Pleite im ersten Finale in Hildesheim treten sie am morgigen Freitag um 20.45 Uhr zum Play-off-Rückspiel um die Nordmeisterschaft bei der Sportlichen Vereinigung Laatzen im aquaLaatzium an.

   
Copyright © 2017 Hellas-1899. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© ALLROUNDER