unsere Sponsoren  

   

Der Hellas-1899 startet am Sonnabend, 30. November, in die neue Saison der zweiten Wasserball-Bundesliga Nord. Die Hildesheimer treffen zum Auftakt um 18 Uhr im Wasserparadies auf White Sharks Hannover II.

Gleich zwei Aufgaben beschert die neue Spielzeit dem HSC-Trainer Dragan Dobric. Er muss die richtige Mischung zwischen Erfahrung und Jugend finden bei der Aufstellung und sein Team einstellen auf die veränderten Regeln. Denn der Wasserball wird noch dynamischer. „Bewegung wird belohnt“, lautet das Motto für Dragan Dobric, der die Intention lobt. Wer im Angriff etwas tut, der hat gute Karten. Das sorgt dafür, dass ein Match schneller kippen kann.
Es heißt aber auch, dass Geschlossenheit gefordert ist, die Akteure mehr einander helfen müssen. Je nach Schiedsrichter und deren Regelauslegung muss der Trainer die Taktik anpassen, die in der Abwehr vor allem auf die Zonenverteidigung zuläuft. Kommt der Ball zum Centerspieler, droht eine Hinausstellung oder ein Strafwurf.
Kein leichtes Unterfangen, die wichtigen und erfahrenen Leute wie Kapitän Steven Brager oder Abwehrchef Tobias Höhler auf das neue System umzupolen, zumal diese ihr Trainingspensum aus privaten Gründen reduzieren mussten. Das ist die Chance für die Jugend, die in den Kader drängt. Mit Henrik Richter, Caspar Schütze und Kilian Schwarz sowie Tim Nowak und Nikita Keil steht der Nachwuchs in den Startlöchern.
Zugleich kann sich Dragan Dobric über zwei Rückkehrer freuen. Der frühere Bundesligaspieler Lars Sporleder will mit Mitte 30 nochmal angreifen und dem Team helfen. Dragan Dobric: „Wenn er sich reinhängt, dann ist es gut.“ Zugleich hat Julius Jung, der nach der Jugendzeit mit dem Wasserball aufgehört hatte, den Weg zurück gefunden und könnte sich mit entsprechendem Einsatz fest in der Mannschaft etablieren.
Mit dem Mix aus alt und jung will Dragan Dobric in der Liga vorne mitspielen.Wie gut sein Team ist, zeigt sich gleich zum Auftakt. Mit der Reserve der White Sharks kommt ein junger und top trainierter Gegner nach Hildesheim, dessen Akteure durch die gemeinsamen Einheiten mit den Bundesliga-Herren auch schon die neuen Regeln intus haben. Die Hannoveraner sind hochgradig motivierte Konterwasserballer und beherrschen das bewegliche Spiel im Angriff. Der Hellas-99-Coach ist gespannt, wie seine Schützlinge mit dem Druck umgehen. Eines ist sicher: „Wir werden  gleich voll gefordert.“

Bild: Freuen sich auf die neue Saison: Die Hellas-99-Wasserballer Noah Schütze, Jan Heinemann, Julius Witte, Julius Jung, Tim Nowak, Steven Brager, Julian Blyl, Lars Sporleder, Nikita Keil, Florian Weiterer, Caspar Schütze und Henrik Richter. Foto: Thorsten Möller

   
Copyright © 2020 Hellas-1899. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© ALLROUNDER