unsere Sponsoren  

   

Die intensive Nachwuchsarbeit beim HSC Hellas-1899 trägt weitere Früchte. Nach Max Becker (Jahrgang 2006) und Alexander Mitterbauer (2007) ist dessen gleichaltriger Mitspieler Laurits Bauckholt der dritte junge Wasserballer aus Hildesheim in der Niedersachsenauswahl.

Zu Ostern darf der elfjährige Schüler zum ersten Mal für sein Bundesland an den Start gehen. Landestrainer Holger Rähse hat ihn einberufen für den fünftägigen LSN-Lehrgang im ungarischen Pécs. Zusammen mit seinem Teamkameraden Alexander Mitterbauer flog er gestern von Hannover nach Budapest.
„Ich bin schon etwas nervös“, sagte Laurits Bauckholt nach dem Hellas-Training am Dienstagabend. Da hat sich der quirlige U12-Spieler noch einmal 90 Minuten reingehängt, wie es seine Art ist. Im Januar 2016 war er nach einem Schwimmkurs zum Wasserball gekommen und hat in den gut drei Jahren seitdem große Fortschritte gemacht. Mittlerweile trainiert der Josephiner nicht nur in Hildesheim, sondern fährt einmal pro Woche zum Landeskadertraining nach Hannover.
Er freut sich über die Nominierung und auch auf die sportlichen Aufgaben im LSN-Team in Ungarn. Was ihn alles bei dem Vergleichswettkampf in Ungarn erwartet, weiß er noch nicht genau. „Aber er freut sich wie Bolle, dabei sein zu dürfen“, sagt Vater Christian Bauckholt.
Bild: Freut sich nach dem Training auf Ungarn: Hellas-99-Wasserballer Laurits Bauckholt.  

   
Copyright © 2019 Hellas-1899. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© ALLROUNDER