unsere Sponsoren  

   

Weihnachten ist für die meisten Menschen die Zeit, die Füße hochzulegen. Wasserballer Linus Schütze muss sie aber spätestens am zweiten Festtag wieder runternehmen, denn dann fliegt der Hildesheimer mit der Jugendnationalmannschaft zum Trainingsturnier nach Lloret de Mar in Spanien, das sich einen Namen als Ausrichter internationaler Wasserball-Veranstaltungen gemacht hat.

Und diese Einladung macht den 16-jährigen Hellenen besonders stolz, denn Linus wurde einberufen in die Auswahl das Jahrgangs 2001. „Das ist für mich ein nächster Schritt“, freut sich der Schüler, der mit den White Sharks Hannover 2018 das Double holte, den Deutschen Pokal und die Meisterschaft.
An den vier Tagen in Lloret de Mar bekommen es die deutschen U17-Junioren zwar nicht mit anderen Nationalteams zu tun, wohl aber mit dem Nachwuchs europäischer Spitzenklubs. „Das ist dort ein sehr hohes Niveau“, sagt Linus Schütze, der seine Klasse auch gegen die zumeist ein Jahr älteren Spieler beweisen will. Seine Nominierung sieht er als Vertrauensbeweis. Die Nationaltrainer Nebojsa Novoselac (Berlin) und Milan Sagat (Hannover)  trauen ihm zu, sich gegen die Top-Kontrahenten durchzusetzen. Insgesamt testen sie 13 Aktive. Großes Ziel sind die U17-Europameisterschaften kommenden Sommer im georgischen Tiflis. Da will der DSV nach erfolglosen Jahren eine gute Rolle spielen.
Auch Linus Schütze möchte gerne in Georgien dabei sein. Außer seinem Vereinskamerad Niklas Schipper ist er der einzige Aktive aus dem Jahrgang 2002, der jetzt im Team dabei ist. Nur ein Spieler ist noch jünger als er: Das erst 15-jährige Ausnahmetalent Aleks Sekulic aus Uerdingen wurde ebenfalls nominiert. Dessen Vater Milos gehörte Ende der 90er Jahre zum Bundesligateam des HSC Hellas-1899 und ist in Hildesheim noch in guter Erinnerung.

Bild: Wasserballer Linus Schütze reist Weihnachten mit dem Nationalteam nach Spanien. Foto: rwe 

   
Copyright © 2019 Hellas-1899. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© ALLROUNDER