unsere Sponsoren  

   

(rwe) Vor einer ungeklärten Zukunft sieht sich der Traditionsverein Hellas-1899. Grund dafür sind die Belastungen, die durch das Sparpaket auf die Hildesheimer Sportler zukommen. So dürfte sich der Solidarbeitrag, den die Hellenen leisten, auf gut 5000 Euro pro Jahr verdoppeln. Das teilte Schatzmeister Christian Ziegenbein in der Jahresversammlung mit. Ohne Sponsoring und Spenden wäre der Verein kaum am Leben zu halten.
Offen ist nach Worten der Vorsitzenden Frauke Oppelt-Brager auch noch der langfristige Erhalt des Freibades an der Johanniswiese. Bisher sei der Betrieb nur für 2012 gesichert. Von einem Treffen des Sozialdezernenten Dirk Schröder mit Vereinsvertretern erhofft sie sich neue Erkenntnisse, was die Stadt darüber hinaus plant.
Die Mitglieder waren sich einig, der Vorstand sollte die Entwicklung wachsam begleiten. Bei ihnen wächst die Sorge, die Stadt könnte das Gelände ganz oder teilweise in die Hand privater Investoren legen. Der Verein, der in den Klubhäusern an der Jowiese beheimatet ist, will sich dafür einsetzen, dass  das Freibad weiter für die Bürger erhalten bleibt.
Auch sportlich hat es der Hellas-99 derzeit schwer. Das Herrenteam rangiert in der Mitte der zweiten Liga und erlebt einen Umbruch. Wasserballwart Markus Weiterer lobte aber den verstärkten Einsatz junger Spieler durch Trainer Heiko Ropers, was sich in Zukunft auszahlen dürfte. Beim Nachwuchs schafften nur die A-Jugend-Mädchen den Sprung in die Endrunde zur deutschen Meisterschaft. „Da hatten wir uns mehr erhofft“, bedauerte Weiterer.
Es gab aber auch gute Nachrichten. Die Vorsitzende blickte auf zahlreiche Aktivitäten zurück wie die Teilnahme an der Sportmeile, am Jubiläum des Deutschen Schwimmverbandes oder am Riesenquilt. Um Kinder für den Sport zu interessieren, laden der Hellas-99 und das Wasserparadies künftig samstags zum Aquaball ein.
Oppelt-Brager ehrte Inge Woryna nachträglich für 25 Jahre Mitgliedschaft. Inge Kunold gehört dem Verein 40 Jahre an, Hans-Georg Thurau sogar 60 Jahre. Blumen gab es für die ausscheidende Mitgliederwartin Gerda Oppelt und für Ida Weiterer, die sich über Jahrzehnte um die Wanderungen gekümmert hatte.


BU: Ehrung beim Hellas-99: Inge Woryna, Gerda Oppelt und Vorsitzende Frauke Oppelt-Brager.

   
Copyright © 2018 Hellas-1899. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© ALLROUNDER