unsere Sponsoren  

   

Sport

Nachrichten von unseren Mannschaften

Der Wasserballer Fynn Schütze ist in der Nationalmannschaft angekommen. Beim Weltligaspiel in Russland erzielte der Hildesheimer seine ersten beiden Tore für Deutschland. Der Doppelschlag konnte der Auswahl aber nicht helfen, die schwache Partie ging klar mit 8:14 verloren.

Die Wasserballer des HSC Hellas-1899 haben im Achtelfinale um den Deutschen Pokal eine starke Leistung gezeigt, gegen den ASC Duisburg waren sie dennoch ohne Chance. Der Topfavorit sicherte sich am Ende klar mit 20:6 (4:2, 4:0, 7:3, 5:1) im Hildesheimer Wasserparadies das Weiterkommen im Wettbewerb.

Das Schwimmen will gelernt sein, das Retten muss gelernt sein. Jedenfalls sollte es jeder beherrschen, der die Kinder im Wasser ausbildet. Beim HSC Hellas-1899 sind sich Trainer und Betreuer ihrer Verantwortung bewusst und haben mit Hilfe des DLRG-Ortsvereins Harsum ihr Rettungsabzeichen in Silber abgelegt beziehungsweise die Kenntnisse aufgefrischt.

Sie sind zwar nur krasser Außenseiter, dennoch freuen sich die Wasserballer des HSC Hellas-1899 auf ihr Pokalduell mit dem ASC Duisburg. Der aktuelle Spitzenreiter der Bundesliga kommt zum Achtelfinale am Sonnabend, 8. Dezember, um 18 Uhr ins Hildesheimer Wasserparadies.

Dragan Dobric ist ein Vollblutwasserballer. Der einstige Jugendnationalspieler aus Serbien steigt heute noch für den Hellas-99 ins Becken und gibt sein Wissen seit Jahren an die Jugend im Klub weiter. Dennoch ist der Coach mit der A-Lizenz vor seinem nächsten Einsatz etwas nervöser als sonst: Denn der 44-jährige Hellene steht beim Sichtungsturnier um die Nico-Trophy in Stuttgart erstmals als Landestrainer für Niedersachsen am Beckenrand.

   
Copyright © 2019 Hellas-1899. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© ALLROUNDER