Drucken

Beim Nachwuchs des Hildesheimer Schwimmclub Hellas-1899 klingt das Jahr traditionell mit einer Tüte Süßigkeiten aus. Der Verein bat die Jüngsten wieder zum Weihnachtschwimmen.

Gut 30 Mädchen und Jungen gingen in der Badehalle der Universität an den Start, die meisten absolvierten auf der knapp 16,7 Meter langen Bahn ihren ersten Wettbewerb. Allerdings waren die Zeiten an diesem Abend zweitrangig. Am Ende gab es für jeden Starter eine Urkunde und Naschereien. Die Tannenzapfen und Nikoläuse aus Schokolade brachte immerhin der Weihnachtsmann vorbei. Wasserball-Vater Christoph Richter hatte die dicken Stiefel gegen Badelatschen getauscht, kam mit roter Robe, Perücke und weißem Bart in die Schwimmhalle. Die Kinder bedankten sich mit Adventsgedichten bei dem Ehrengast, der dafür gerne in den großen Sack mit Leckereien fasste. Über ein besonderes Geschenk durfte sich Marta Prüfer als jüngste Aktive freuen. Zusammen mit Schwimmwartin Regina Weiterer überreichte Ex-Europameister Dirk Schütze, der als jüngster Sieger einst selbst so einen Pokal eingeheimst hatte, die Trophäe dem fünfjährigen Mädchen. Seit vielen Jahren stiftet der 51-jährige Wasserballer den schmucken Preis.

 

Bild: Stifter Dirk Schütze übergibt Marta Prüfer als jüngster Starterin den Pokal. Foto: rwe